Zahntechnische Arbeiten kurz erklärt
Stacks Image 78
Wenn`s mal nur `ne Kleinigkeit ist!

Nicht immer ist ein ganzer Zahn zu ersetzen. In diesen Fällen können laborgefertigte Inlays, Veneers oder Tabletops verwendet werden.
Inlays ...

... sind laborgefertigte Einlageteile, die von ihrem Zahnarzt fest mit dem natürlichen Zahnbestand verklebt werden. Diese hochwertigen und langlebigen Teile sind eine dauerhafte Alternative zu Füllungen aus Amalgam oder Kunststoff. Die größere Form, bei der mehr Zahnsubstanz ersetzt werden muss, sind die sogenannten Teilkronen oder Onlays.
Als Materialien kommen Gold, Keramik oder Kunststoffe zum Einsatz. Bei Keramik und Kunststoff kann zahnfarben gearbeitet werden, Gold ist aber auch heute noch ein sehr beliebtes Material für Inlays, da es aufgrund seiner Materialeigenschaften hervorragend verarbeitet und eingepasst werden kann.
Der Trend: Im sichtbaren Bereich arbeitet man zahnfarben, im nicht sichtbaren gerne auch in Gold.
Veneers ...

... sind dünne Keramikschalen, die zur Korrektur von leichten Zahnfehlstellungen oder aus kosmetischen Gründen zum Einsatz kommen. Diese werden vom Zahnarzt mit den natürlichen Zähnen langlebig verklebt.
Sofern die zu beklebenden Zähne Defekte aufweisen, können diese zunächst behoben werden. Der damit verbundene leichte Abtrag der Zahnsubstanz kann mit den Veneers kaschiert werden.

Sogenannte Non-Prep-Veneers werden auf den unbeschliffenen Zahn geklebt. Das geschieht auch ohne Anästhesie. Nicht mehr behebbare Zahnverfärbungen, Defekte an den Schneiden der Frontzähne, Zahnlücken oder andere die Patienten störende Veränderungen an den Zähnen können damit korrigiert werden.
Tabletops ...

... sind ähnlich den Veneers kleine, speziell für ihre Zähne und ihre Mundsituation angefertigte Keramikschalen, die auf ihre Zähne geklebt werden. Zwei wesentliche Indikationen, bei denen sich Tabletops bewährt haben, sind:

1. Veränderung der Bisslage.
Nach funktionsdiagnostisch begründeten Behandlungen muss im Nachgang die erreichte Bisslage fixiert werden. Das kann geschehen, indem prothetische Arbeiten (Kronen, Brücken) geändert oder neu eingesetzt werden. Leider ist das aber meist mit dem Verlust natürlicher Zahnsubstanz verbunden. Alternativ können kleine Keramikteile aufgeklebt werden, die den gleichen Effekt haben, aber nicht mit Verlust von Zahnsustanz einhergehen.

2. Ersetzen stark abgeriebene Kauflächen.
Diese sind häufig Ursache für Kiefergelenksprobleme, da die durch die natürliche Zahnform gesteuerte Positionierung von Unter- zu Oberkiefer nun nicht mehr gefunden werden kann. Die Tabletops schaffen wieder ein geeignetes Bezugssystem, so dass Ober- und Unterkiefer beim Schließen des Mundes wieder optimal zueinander in Position geführt werden.

So arbeiten wir

Egal ob manuell in Wachstechnik gefertigt oder durch CAD/CAM - hinter jeder Arbeit steht ein erfahrener Zahntechniker und ein Meister, der ausnahmslos jede Arbeit kontrolliert, bevor sie unser Labor verlässt.
Angelernte Hilfskräfte, die zahntechnische Arbeiten fertigen oder Teilleistungen dazu erbringen, finden Sie bei uns nicht!

News & Infos

Website aktualisiert und auf eine neue Plattform portiert

26.05.2020

Party anlässlich des 30jährigen Firmenjubiläums aufgrund der Corona-Pandemie auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

15.05.2020

Stacks Image p126_n6

5 Jahre Garantie auf festsitzenden Zahnersatz

Wir lassen unsere Qualität für uns sprechen.
Garantiebedingungen und weitere Infos finden Sie hier!

01.01.2018

Seit 1990 immer am Ball und up to date - nicht umsonst vertrauen uns viele Kunden seit der Gründung unseres Dentallabors.

Wir sind von der Qualität unserer Arbeiten überzeugt, deshalb gewähren wir auf zahlreiche Proodukte unseres Labors 5 Jahre Garantie.

Kurze Reaktionszeiten - kurze Wege, eine unserer Stärken. So kann ein Zahntechniker innerhalb weniger Minuten in der Praxis sein.

Haben Zahnärzte, die mit uns zusammenarbeitenden Notdienst, sind wir erreichbar. Unser Beitrag zur perfekten Patientenversorgung.